Sonntag, 7. Januar 2018

Weidenschnitt

Hallo meine Lieben,

ich hoffe ihr seid alle gut angekommen im neuen Jahr.

Ich habe bereits am 1.1. meinen Garten durchwandert.
Als ich bei meinem Weidenzaun hinterm Gewächshaus vorbei gekommen bin, dachte ich mir...warum nicht gleich jetzt.
Und so begonn ich das neue Jahr mit dem Schnitt des Weidenzaunes.

Alles was länger als 40 cm war, legte ich für später auf die Seite.
Und da kam in diesem Jahr schon ein bisserl was zam.

Während wir gemeinsam einen Familienfilm schauten, setzte ich mich dann auf den Boden und legte los.
Zuerst habe ich die drei längsten Wedel jeweils zu einem U gebogen und die Enden alle aneinander geknotet.
Anschließend bog ich sie so, dass das Grundgerüst wie ein Tropfen aussah.
In der Chaos Technik flocht ich nun die übrigend Wedel einfach dort rein.
Mein Plan war eine weiter Vogelfütterstation.

Doch vorerst hatten meine Fellnasen etwas anderes im Sinn.
Während sich die eine bereits innen rein gelegt hatte, hat die andere mit den restlichen Wedel gekämpft.



Beide hatten auf jedenfall ihren Spaß!



Doch mein Weidentropfen ist trotzdem nach draußen gewandert.
Ich habe innen rein eine Baumscheibe gelegt und leckeres Vogelfutter, und jetzt hoffe ich, dass die Piepmätze die neue Stelle recht bald annehmen.




Falls nicht, habe ich bereits eine andere Idee.
Der Tropfen macht sich bestimmt auch gut, wenn innen eine schwarze Susanne steht, die dann fröhlich um das ganze drumrum klettern darf.

*********

Beim zurück gehen, entdeckte ich bereits die Ersten Frühlingsboten.



Ich bin ja gespannt, ob der Schnee nochmal kommt..


Derweil blüht der Winter Jasmin weiter.

Er ist ja wirklich hübsch. Doch ich hatte mir etwas mehr Blüten erhofft.
Ich versuche es im neuen Jahr mal mit etwas Dünger, eventuell fühlt er sich vernachlässigt...

Bei uns geht morgen die Schule wieder los, und ich muss nach zwei Wochen Urlaub wieder in die Arbeit.
Ich hoff ich kann mir die Gelassenheit noch etwas in den Alltag ziehen.




Vielleicht muss ich es wie die Mietzen machen.. 


Liebe Grüße aus der Holledau,
Eure Steffi







Kommentare:

  1. Liebe Steffi,
    zur erst wünsche ich Dir ein gesundes und zufriedenes Jahr. Der Weidentropfen sieht klasse aus. Man kann ihn vielseitig verwenden, aber Katzen würden sich dort richtig gut fühlen.
    In unserem Garten kann man auch die ersten Frühblüher entdecken. Die Schneeglöckchen fangen an geschützten Stellen schon zu blühen an.
    P.S. Diesen schönen Post könntest du bei uns verlinken.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntagabend.
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank...habs bereits verlinkt.
      LG aus der Holledau, Steffi

      Löschen
  2. Ich glaube, Du mussthast für die Katzen auch noch Weidentropfen machen! Die sehen wirklich toll aus! Lassen wir uns überraschen, was der Winter noch für uns bereit hält!
    Viele Grüße von da Landshuterin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich könnte mir das auch für den Sommer als kleine Schattenhöhle für die Mietzen gut vorstellen.
      LG aus der Holledau, Steffi

      Löschen
  3. Deine Katzen sind ja süß. Sie verstecken sich ja immer gerne in Höhlen.
    Bei mir im Garten spitzt such hier und da ein bischen was aus dem Boden. Am weitesten sind die Lenzrosen.
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  4. Lindo o gato. Lindas imagens. Feliz semana. Cumprimentos.

    AntwortenLöschen
  5. sooooo schön dein weidentropfen, die vögel werden sich freuen!
    ich hoffe, das neue jahr begegnet dir freundlich und deinen vorhaben wohlgesonnen!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass Du mich und meinen Blog besucht hast.
Hinterlasse mir doch ein paar Zeilen, ich freue mich über jeden Kommentar!