Montag, 23. Januar 2017

Weidenzaun mit Fensterl

Hallo meine Lieben,

jedes Wochenende heißt es für uns zur Zeit  auf gehts in die Berge.
Die junge Dame macht einen Skikurs und meine Wenigkeit schhwinkt die Hüften auf der Piste.
Wenn dann das Wetter noch so gigantisch ist, wie es am Samstag der Fall war, dann macht es gleich nochmal so viel Spaß.

Wenn ich dann am Sonntag zu Hause bin mache ich meistens gar nichts. Ich sitze mit einem guten Buch oder einer Garten Zeitschrift vor dem Ofen und genieße es die Füße hoch zu legen.

Ich überlege noch immer was ich dieses Jahr für ein Gartenprojekt umsetzten könnte.
Was ich auf jeden Fall machen werde, ist meinen Weidenzaun weiter zu führen.

Sabine, wollte wissen wie sich der Zaun und mein Fensterl entwickelt hat.

Als Erstes könnt ihr hier nochmal nachlesen wie der ganze Platz vorher ausgesehen hat.
Da an dieser Stelle immer das Regenwasser vom Nachbarn runter floß, dachten wir uns, dass Weiden hier die Beste Lösung wären.
Damit das ganze nicht absackt, haben wir Pflanzsteine am Rand unseres Grundstückes gesetzt.
Ich habe einfache Weiden Steckerl ca. 80 cm lang über Nacht in die Gießkanne gesteckt und dann am nächsten Tag drei rechts drei links ca 10 cm in die Erde gesteckt.


Bereits nach wenigen Wochen trieben die Ersten aus.



Immer wenn ich dort vorbei ging, flocht ich die Neuen Triebe einfach in den Zaun ein.


So entstand bereits nach kurzer Zeit (4 Monate) eine perfekte natürliche Abgrenzung zum Nachbar Grundstück.

Und ich musste weder groß gießen noch sonst etwas...er wuchs und wuchs..





Im Ersten Winter fand ich es dann doch etwas kahl und kam auf die Idee mit dem Fenster.
Ich habe einfach einen kleinen Kranz geflochten und den mit Klammern im Zaun fest gemacht.
Seitdem flechte ich Neue Triebe einfach immer wieder drum rum.








Und so entstand nach und nach mein Weiden Fensterl.





Ein weiteres Fensterl ist in Planung. Es ist doch auch ganz nett, wenn man sich durchs Fensterl mit dem Nachbarn unterhalten kann...

Hier könnt ich den Zaun nochmals kurz vor dem Herbst schnitt sehen.

Ich wünsch Euch einen guten Start in die Woche.

LG aus der kalten Holledau, Eure Steffi


Montag, 16. Januar 2017

Vorher - Nachher Challenge

Hallo zusammen,

bereits Anfang des Jahres hat Sabine zu einer Vorher - Nachher Challenge aufgefordert.
So bin ich mit meiner Kamera an Neujahr umhergezogen um ein Objekt oder eben etwas zu finden, was sich möglichst viel verändert.

Und dann binnich bei meiner Amarilis stehen geblieben.

Und tattaaaa, seht nur wie wundervoll sie sich verändert hat.



Leider hat das mit der Linkparty bei Sabine nicht ganz geklappt. Aber trotzdem hat es mir viel Freude bereitet daran teilzunehmen.


LG aus der Holledau, Eure Steffi



Sonntag, 15. Januar 2017

Der Schnee ist so schee

Hallo zusammen,

draußen ist gerade das größte Schneegestöber, doch heute vormittag sah es noch ganz anders aus.
Die Sonne zeigte sich und der Schnee glitzerte wunderschön.
So bin ich mit meiner Kamera in den Garten gezogen um mal nach dem rechten zu sehen.

Doch es ist alles gut, der Sturm letzte Woche hat keine Schäden angerichtet.


Berta hat eine kleine weiße Haube auf dem Kopf.


Und meine Schweineziege sieht gar nix mehr.
Ob sie wohl keinen Schnee mag ich sich die Augen zuhält?


Eduardo hat den besten Platz. Eingehült in Schnee nimmt er ein kleines Sonnenbad.


Mein blaues Beet schlummert unter einer weißen Decke.



 

Und Reserl mein Schäfchen schaut etwas betröppelt.
Ob es wohl ausschau nach dem Frühling hält?








Ich hoffe ihr sitzt gerade bei einer gemütlichen Tasse Tee oder einem Kaffeetscherl vor dem Bildschirm und lasst es Euch gutgehen.

Genießt den restlichen Sonntag.

Liebe Grüße aus der Holledau, Eure Steffi














Freitag, 6. Januar 2017

Rückblick 2016

Hallo zusammen,

und, die Feiertage gut überstanden?
Heute entführe ich Euch in mein 2016.
Kommt mit auf einen kurzen Rückblick.
Im Januar..endlich der ersehnte Schnee.

Und im Februar...diese schöne Katzendame ist unser neuer Türwächter.
Nach kurzer Zeit haben wir ihr einen Karton vor die Türe gestellt,
 damit sie Nachts darin schlafen konnte.
Zu diesem Zeitpunkt dachten wir noch die geht wieder....


Ende März: Der Pfirsichbaum blüht das Erste mal bei uns.


April: Die Neuen Tulpen die ich im Herbst gesteckt habe, blühen ein Erstes mal.
"Tulipa Louvre Orange"


April: Osterurlaub in Mantova


Mai .Die Erste Rose im Garten blüht.
Eine Neue "Rosa Hugonis"


Juni: Urlaub auf Mallorca
Wunderschön, eine ganze Finca nur für uns..und total ruhig, fernab von sämtlichen Trubel


Als wir wieder zuhause sind, blüht mein geliebter Mohn .


Und eine Überraschung wartet auf uns.. unsere Katzendame 
die uns zugelaufen ist, hat drei Babys bekommen.

Juli: Mein selbstgetöpfertes Boot ist endlich fertig. 

August : Die Ersten eigenen Pfirsiche können geerntet werden.


August: Urlaub in Italien, Besuch des Gardalandes..zwei Tage purer Spaß


September: Schon wieder Nachwuchs..7 AUF EINEN STREICH
Wer hätte das gedacht?

Blümchen auf der großen Terrasse

Oktober: Herbstdeko vor dem Schuppen



November: mein Weidenfenster, jetzt kann man es schon gut erkennen




Dezember: Endlich geschafft, fast jeder Fensterladen hat einen eigenen Kranz bekommen


Ich hoffe mein kleiner bunter Rückblick hat Euch gefallen?
Ich bin gespannt was das Neue Jahr alles so mit sich bringt?
Habt Ihr Projekte?

Ich bin noch am überlegen... mir schwirrt da so etwas im Kopf herum.
Aber das erzähl ich Euch erst wenn es spruchreif ist.

LG aus der Holledau, Eure Steffi