Montag, 19. Juni 2017

Entschleunigung Teil 1

Hallo zusammen,

da bin ich wieder.
Noch bin ich im totalen Entspannungsmodus. Nichts stresst mich, alles ist wunderbar.
Ich hoffe es hält noch eine Weile.

Warum ich so entspannt bin? Seht selbst...


Allein beim anschauen von den Fotos, kann ich wieder runter fahren.

Wir waren wieder eine Woche auf der geliebten Hütte auf 1700 Meter im Riedingthal.
Eine Woche ohne Strom, Handy, IPad, TV, Kühlschrank, Elektroherd ect.

Möchtes du einen Kaffee oder Tee, muss man erst mal anheizen.
Warm duschen, anheizen.
Kochen, anheizen.

Ein richtiges ENTSCHLEUNIGUNGSPROGRAMM

Nix mit schnell noch nen Kaffee, bevor man schnell in die Dusche hüpft.

Alles braucht sein Zeit.

Frisches Brot, klar, aber erst muss man den Teig machen, dann muss er gehen, der Ofen muss angeheizt werden und dann kann man es langsam in den Ofen schieben.

Wir waren diesmal ziemlich fleißig, vor allem der Zwackl.
Mit 8 Jahren schon auf über 2300 Meter oben...

Jetzt lehnt euch zurück und genießt die Aussicht.










Mit diesem Suchbild verabschiede ich mich für heute.
Ich wünsche euch eine wundervolle entspannte Woche.

Wie wäre es den heute mal mit Brot backen, anstatt schnell zum Bäcker zu gehen?
Oder einfach mal ein Handy und Internet freier Tag ( natürlich erst nachdem ihr meinen Post zuende gelesen habt)?


Egal wie, ich hoffe ihr habt eine entspannte Zeit.
Liebe Grüße aus der Holledau,
Eure Steffi














Mittwoch, 7. Juni 2017

Neue Mitbewohner

Hallo zusammen,

wunderbar das ihr wieder zu mir gefunden habt.
Herzlich willkommen!

Wir haben einen neuen Mitbewohner. Nein keine Panik, es ist uns nicht schon wieder eine Katze zugelaufen.

Aber trotzdem handelt es sich um etwas tierisches. Nachwuchs in Steffis Zoo!

Mister Hoppel ist fertig.
Ein Feldhase.

Bereits im Winter angefangen, darf er nun stolz in meinem Garten stehen.
Seine fertigstellung hat etwas gedauert, weil ich Probleme mit den Ohren hatte.
Aber ich hoffe der Ohrbruch fällt nicht so ganz auf.

Und hier ist er...

Mister Hoppel



Er ist aus einenm kompletten Pakerl Ton entstanden und ganz schön schwer.
Deswegen hoffe ich auch, das er da oben sicher steht.

Mein nächstes Tier ist bereits in Planung.
Irgendwie töpfer ich am liebsten Tiere. Das geht mir einfach von der Hand. Nur mit der Statik hab ich meistens so meine Probleme.
Beim nächsten Tier wird es wieder spannend, den ich möchte es darstellen wie es springt...
Schau ma mal obs klappt.



So, dass wars für heute.
Liebe Grüße aus der Holledau, Eure Steffi


P.S. Noch hat sich niemand zum Samentausch gefunden...ich such schwarzen Mohn...hat jemand evtl so einen im Tausch gegen rot oder rosa Samen?

Sonntag, 4. Juni 2017

Papaver Orientale

Hallo zusammen,

auf Grund der Wettervorhersage haben wir erstmal eine kleines Pause bei unserem Gewächshausbau eingelegt.
So blieb mir mehr Zeit meinen Garten zu genießen und zu fotografieren.

Den das Wetter ist doch nicht so schlecht wie vorhergesagt...
Vor meine Linse musste unbedingt meine Lieblingsblume.

Mohn.
Jedes Jahr aufs Neue bin ich ganz entzückt von meinen Papaver Orientale.

Und nicht nur ich, schaut was da gestern morgen schon alles los war.




Was für ein reger Betrieb. Ob die gerade Frühstücken?

Ich bin total Mohnverliebt.
Egal ob in voller Blüte oder bereits am verblühen, ich finde ihn immer schön.



Ich habe mehrere verschiedene: rosane, rote und weiße.

Der weiße blüht noch nicht. Alle anderen sind bereits aufgegangen.







Und zwischen dem roten Mohn blüht die schöne Jungfer im Grünen.


Hat zufällig jemand noch eine andere Farbe in seinem Garten undmag mit mir Samen tauschen?
Ich hatte mal einen dunklen, doch der ist irgendwann einfach nicht wieder gekommen.


Ich wünsche Euch ein wundervoll verlängertes Wochenende.
LG aus der Holledau, Steffi











Sonntag, 28. Mai 2017

Projekt des Jahres 2017

Hallo meine Lieben,

irgendwie braucht man ja immer so ein Projekt.
Nur rumsitzen Kaffee trinken und den Garten genießen kann an auch noch wenn man alt ist.
*lol*

Also es ist so, ich liebäugle ja schon immer mit einem Gewächshaus.
Aber nicht mit so einem Fertig Dingens, dass erstens nicht die passenden Maße hat, und zweitens optisch nicht so aussieht wie ich es gerne hätte.

Also, was liegt da näher, eines selbst zu bauen.

Nun hatte ich das Glück, das Freunde von uns hier das alte Schulhaus gekauft haben und die Fenster alle haben auswechseln lassen.
Und wer hat die alten Fenster bekommen? Ich!

Deswegen findet ihr mich seid Tagen nur hinterm Haus.
Wo wir 2014 noch den ollen Schuppen entfernt habe und zwei Hochbeete gebaut haben, (siehe HIER ) soll jetzt irgendwann dann, mein Gewächshaus stehen.

Ich sehe mich schon zwischen Gurken und Physalis sitzen... Mit einem Buch und einer Tasse Kaffee...

Bis dahin ist es leider noch ein weiter weg. Abends werden immer Pläne für die nächsten arbeiten gemacht und wenn Tags Zeit ist wird gewerkelt.



Tag 1. Abbau der Hochbeete.
Mist... Da war was...alle blöden Steine die wir damals gefunden haben, haben wir dummerweiße in die Hochbeet unten reingepackt.

Man sieht sich immer zweimal im Leben, und wenn es nur Steine sind.


Tag 2. Erde auf die Seite geschaufelt, dabei zahlreiche Äste von unten rausgeholt, die haben sich noch nicht alle zersetzt.


Tag 3. Verschalung mit meinem GG gebaut, dann mit meinem Zwackl ins Freibad gegangen wärend der GG das Fundament gegossen hat.

Morgen geht es weiter.
Ich muss den Berg Erde entfernen. Netterweiße darf ich ihn beim Nachbarn auf den Hang schütten.
Das wird ne Schlepperei!

Wenn das soweit ist, fängt der liebste Ehemann zum Mauern an.

Lassen wir uns überraschen wie es weitergeht.

Ich wünsche Euch einen wundervollen Wochenstart. 
Bis hoffentlich bald.
LG aus der Holledau, Eure Steffi




Samstag, 20. Mai 2017

Sei mir gegrüßt du lieber Mai

So heißt es in einem Gedicht.

Und genauso kann es auch bei mir bei mir klingen.
"Sei mir gegrüßt du lieber Mai" 
Was hatten wir nicht die letzten Tage für ein traumhaftes Wetter.
Wir waren zweimal im Freibad, sitzen viel im Garten.
Grillen fast täglich, manchmal so gar zweimal am Tag...
Und wir werkeln hier und da im Garten.

Die Mohnblüte geht gerade los, und wie in jedem Jahr bin ich ganz entzückt. Ist doch der Mohn meine absolute Lieblingspflanze.
Wie bin ich dann enttäuscht wenn mal wieder jemand auf eine Blüte gestiegen ist, weil die am Boden liegt.
Die Knospen sind einfach zu schwer für die zarten Stengel.

Also ist heute mal wieder das super praktische Schweißgerät was sich mein Männe im Herbst gekauft hat zum Einsatz gekommen. 
Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt.
Seht selbst







Ganz schön toll, oder?
Jetzt liegt keine Knospe oder Blühte mehr auf dem Weg.

Im Herbst haben wir gemeinsam erst eine kleine Umrandung für die Bodendecker Rosen um unsere kleine Terrasse gemacht. Sie sollte einfach dazu dienen, das wir die Rosen etwas im Zaun halten.




Habt ihr auch so ein tolles Schweißgerät?
Was man damit alles machen kann... Ich bin schon am zeichnen und entwerfen von einem etwas größerem Rankgerüst.
Ich hoffe das lässt sich so umsetzen



Nach getaner Arbeit darf man schon mal ein kleines Schläfchen in der Sonne genießen.


Ich hoffe es folgen noch viele weitere wundervolle Tage im Mai.

LG aus der Holledau, Eure Steffi










Samstag, 6. Mai 2017

Täter gefunden

Da frag ich mich seid Tagen warum mein schöner Spinat an manchen Stellen so platt gedrückt ist.

Ich würd mal sagen, ich habe den Täter gefunden.


So ein Batzie

Naja da hat er sich wahrscheinlich gedacht was für ein ruhiges wundervoll warmes Platzerl, des muss ich ausnützen.

Soll es ihm gegönnt sein.


Ansonsten geht es mit meinem Garten bergauf. Die frostigen Tage sind überstanden und ich hoffe das die Eisheiligen nicht mehr so schlimm werden.



Ich bin immer wieder aufs neue verliebt in diesen Ranunkel Strauch. Er macht sich einfach gut, dort am Zaun.

Darunter blüht bereits der Waldmeister.

Der Mohn steht auch in den Startlöchern



Der Sonnenstuhl steht bereit. Nach diesem Post werd ich mich dort mit einem zweiten Tasserl Cappu hinsetzen bevor ich mit Zwackl und Freundin ins Schwimmbad muss.
Ich habe ja so etwas von keine Lust, aber was tut man nicht alles...


Auch Maunzi genießt die Sonne.



Das Beet im Eingang sieht aus wie ein kleiner grüner Dschungel



Ich wünsche Euch ein wundervolles Wochenende, genießt die Sonne.
Liebe Grüße aus der Holledau,
Eure Steffi