Freitag, 10. Juni 2016

Freche Racker

Hallo zusammen,

unser Zwackl wollt ja schon immer eine Katze haben. Aber wir haben es immer erfolgreich geschafft, dass ganze abzuwenden.

Doch dann, an einem Tag im Januar stand Maunzi vor der Tür.
Etwas zerrupft, dünn und nach Stall riechend.

Zuerst haben wir festgelegt sie nicht zu füttern...wir dachten sie geht dann wieder.
Aber egal bei welchem Wetter stand sie vorne bei uns unterm Dach.
Naja und dann wurd sie ikmer dünner und dünner udn schwups lag das Erste Katzenfutter in meinem Einkaufswagen.

Und dann war es klar, oder?
Sie blieb!
Mir haben ihr dann einen Karton zur Höhle umgebaut und unters Dach gestellt, und wenn sie nicht gerade da drinnen lag, strawanzte sie ums Haus herum.
Drinnnen war sie nie.

Während unseres Osterurlaubes baten wir Freunde ums füttern...und nach zwei Tagen bekamen wir ne Nachricht "wir glauebn ihr bekommt Babys".
War ja klar, oder?

Sie wurd dann immer dicker und dicker und vor sechs Wochen stand sie schlank vor der Tür.
Juchuu, die Babys sind da. Aber wo?

Vier weitere Wochen vergingen und keine Babys waren in Sicht.
Dann nach unserem Mallorca Urlaub sind wir ihr einfach gefolgt und haben sie geholt.
Die drei kleinen Racker!
In vier Meter Höhe beim Nachbarn seinen Heustadl waren sie ganz hinten unterm Dach versteckt.

Leider waren sie alle in einer echt schlechten Verfassung.
Katzenschnupfen!

Also alle drei inkl Mutter zum Tierarzt gebracht, Medizin bekommen und seitdem wohnen sie bei uns!
Im Bad und seid einer Woche auch manchmal unter Aufsicht draussen.

Soooo süss.


(Ok ich habe bestimmt schon zick mal mein Bad geschrubt, weil was daneben ging. Und einmal hätte ich sie beinahe wieder zurück in den Stadl gebracht...weil sie das komplette Katzenkloh umgeschmissen haben und ALLES verteilt haben).

Aber jetzt genug der Worte.
Seht doch mal. Das ist die Mama... Maunzi!


Und hier kommt das Trio


Solche Schlawutzis...im Bad sitzen sie am liebsten im Regal in den Körben.
(Die danach ausgeräumt werden...grrr)








Leider müssen uns zwei verlassen...schnief. Aber vier sind echt zuviel.
Flocke (zu sehen auf dem letzten Bild) darf zusammen mit seiner Mama Maunzi bleiben und die anderen ziehen Anfang Juli aus.

Schaut nur...während ich das Euch schreiben, sind sie am trinken...so goldig!


Ach zum verlieben.

Lieben Grüsse aus der Holledau, wünscht Euch Eure Katzenoma Steffi












Kommentare:

  1. OMG sind die sü´ß!!!!
    Ich könnt mich nicht entscheiden.
    LG
    LiSA

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    was habt Ihr für einn großes Herz:-))) Viele hätten wahrscheinlich weggeschaut. ich wünsche Euch noch eine schöne, aufregende Zeit mit allen Vieren, es wird ja bald ruhiger:-)
    hab ein schönes Wochenende und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen



  3. ... da könnte ja sogar ich als Hunde-Liebhaberin schwach werden!
    Du hast sicher ein gute Zuhause gefunden.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  4. das habt ihr einfach toll gemacht. Und es wird euch auch viel Freude bringen. ;)

    AntwortenLöschen
  5. Unverhofft kommt oft! Wie schön, dass die Katzenmama jetzt ein richtiges Zuhause hat! Sag mal, habt ihr den Katzenschnupfen im Griff? Wir hatten mal einer sehr kranken Katze (total verwurmt und ganz schlimmer Katzenschnupfen) vom Bauernhof ein zuhause gegeben. Alle Medis vom Tierarzt nützten nichts, kaum war das Antiobiotika abgesetzt, gings wieder los, teilweise mit blutigem Auswurf, was im Haus wirklich eine Katastrophe war.
    Erst als ich beim tierhomöopath war, hat es deutlich gebessert. Allerdings hatten wir diese Katze danach nicht mehr lange, sie verschwand einfach spurlos. Heute würde ich zusätzlich kolloidales Silber geben, das wende ich bei uns selber, wie auch bei den Tieren mit grossem Erfolg an.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  6. Kolloidales Silber und Gold ist in der alternativen Therapie schon länger bekannt... Die meisten Leute vertrauen aber eben auf Schulmedizin und kaufen logischerweise auch eher das, was sie verschrieben bekommen und die Kasse übernimmt.

    Ich persönlich kann jedem aber nur raten, solche alternativen Methoden für sich selbst zu überprüfen. Die Pharmaindustrie hat andere Ziele und Absichten, als uns zu helfen :)

    AntwortenLöschen
  7. die sind aber auch süß!!!, da kann man doch schlecht widerstehen und treffen einem sofort ins Herz!
    LG Karina

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass Du mich und meinen Blog besucht hast.
Hinterlasse mir doch ein paar Zeilen, ich freue mich über jeden Kommentar!