Mittwoch, 25. Februar 2015

Auf der Suche nach dem Frühling

Hallo meine Lieben,

hier, auf meinem Blog ist wirklich fast gar nix los gewesen...und jetzt ist der Februar schon fast vorbei.
Aber ich war seid meinem Geburtstag fast nur krank... also so hat es mich echt schon jahre nimmer erwischt.
Wie froh bin ich da, wo jetzt endlich alles vorbei ist. So konnte ich mich heute an meinem freien Tag auf die "Suche nach dem Frühling" in meinen Garten begeben.
Und tatsächlich, ich habe schon ein bisschen was entdeckt.

Ein fröhliches Grinsen hatte ich in meinem Gesicht, als ich all diese Schönheiten entdeckte.


Ich kenn ein weißes Blümchen, 
ein Glöckchen zart und fein, 
das läutet, das läutet 
den lieben Frühling ein. 
Es weckt die andern Blumen 
und ruft:"Erwacht, erwacht! 
Der Frühling ist gekommen 
ganz heimlich über Nacht." 
Und als es so gerufen 
schließt es die Augen zu. 
Nun kommen andre Blumen; 
Schneeglöckchen geht zur Ruh.





Das Eichhörnchen hatte in den letzten tagen auch noch mal ordentlich Appetit.

Wer wissen möchte wie er auch so einem putzigen Gesellen beim futtern zusehen kann, der schaut doch mal hier.



Vor kurzem hatte ich Euch von meinem Geburtstag erzählt und wollte Euch noch von einem meiner Geschenke berichten.
Also am Anfang waren wir noch keine Freunde, aber jetzt klappt es schon immer besser.
(Wobei ich es mir schon wesentlich einfacher vorgestellt habe.)

Von was ich spreche?
Ich habe zum Geburtstag einen Dekupiersäge geschenkt bekommen.
(Und die Ersten Berge von Sägeblättern gleich mal geschrottet....)


Aber nun ist endlich mal etwas schönes dabei heraus gekommen.

tatta... meine Frühlingsdeko vor meiner Haustür.
Ein paar selbst getöpferte Eier, ein kleines von mir zusammen gestecktes Nest und 
Herr Hoppel!





Heute bin ich mit meinem Garten übrigens bei der lieben Anja von Gartenbuddelei, schaut doch mal vorbei.
Oder hinterlasst hier einen Kommentar.
Ich freu mich immer wie Bolle wenn ich was von Euch zu lesen bekomme.

Liebe Grüße aus der Holledau, und bis zum nächsten mal, Eure Steffi






Montag, 9. Februar 2015

Was ist das für ein Tier?

Er hat schreckliche Hauer und schreckliche Klauen, 
und schreckliche Zähne um die Tiere zu kauen?

Er hat knotige Knie, und eine grässliche Warze
Und vorn im Gesicht eine giftig grüne Warze.

Und am liebsten ist er Eule mit Zuckerguss oder Schlangenpüree....

*******
Hallo zusammen,
und wisst Ihr um wehn es hier geht?
Klar, den Grüffelo. Ein wunderbares Kinderbuch von Axel Scheffler.

Meine Tochter hat vor ein zwei Jahren mal wochenlang von nichts anderem gesprochen.
Und Mittags musste es dann immer Eule mit Zuckerguss geben...

Jetzt steht der 4. Geburtstag eines meiner Patenkinder an.
Und der hat bereits einige Bücher von Axel Scheffler, aber eben noch nicht den Grüffelo.
Und anstatt nur das Buch zu schenken, dachte ich mir wäre doch ein Shirt mit dem Grüffelo auch was tolles.
Aber natürlich selbstgemacht (teilweise). Das Shirt hab ich gekauft, aber den Grüffelo selbst gezeichnet und drauf appleziert.
Ich find er ist ganz gut geworden.
Was meint Ihr?
So im vergleich mit dem Original....



Ich hoffe er freut sich...
So, dann wünsch ich Euch einen wundervollen Start in die Woche und schicke 
liebe Grüsse aus der Holledau, Steffi




Samstag, 7. Februar 2015

Klirrende Kälte

Hallo zusammen,

was für ne Woche... Ich liege leider seid Mittwoch flach. 
Das war (und ist) aber auch eine Kälte hier.
Grrrr.

Schaut mal wie grimmig Berta schaut... Kein Wunder


Wenn ich die ganze Zeit draussen stehen müsste, wär ich auch so grantig.






Selbst die Rostdeko ist gefroren...


Nebel und kalt... Und wenn dann doch mal die Sonne scheint, dann sucht man sich schnell ein Plätzchen und saugt die Sonnenstrahlen in sich auf.


So wie Eduardo...dem gefällts. Er schaut zumindestens ganz vergnügt.

Und bei Euch! Ist es da auch so kalt?
Wir hatten heute Nacht wieder -15, so kalt war es den ganzen Winter noch nicht.
( Deswegen ist man es wahrscheinlich auch gar nimmer gewöhnt)

Ich wünsch Euch ein paar Sonnenstrahlen und wunderschöne Grüsse aus der Holledau, Eure Steffi







Sonntag, 1. Februar 2015

Eisige aber närrische Zeiten in der Holledau




Hallo zusammen,

Erstmal vielen lieben Dank für die zahlreichen Glückwünsche zu meinem Geburtstag, ob hier im Blog oder auch per Mail. Ich habe mich über jeden einzelnen sehr gefreut.

Die letzten Tage hier waren seltsam...Nachts hat es immer geschneit, in der früh war alles schön weiss.
Und kaum war es Mittag, war die ganze Pracht wieder weg..

Naja, gestern haben wir es wenigstens geschafft und sind gleich nach dem Frühstück rauss und auf den Schlittenberg mit dem "Flitzebob"...was für ein Spaß.

In meinem Nähstüberl herrschten die letzten Tage ebenfalls eissige Zeiten.
Den meine junge Dame hier, hat sich für den Fasching gewünscht als Eiskönigin zu gehen.

Zuerst hatte ich dieses Jahr echt überlegt, ob ich nicht einfach ein fertiges Kostümm kaufen. dann hab ich mich aber doch wieder dazu entschlossen es selber zumachen.
Letztendlich ist zwar der Stoff allein schon teurer, als dass ganze fertige Kostüm, aber was solls.

Und hier ist sie, meine kleine Eiskönigin!



Ich wünsch Euch einen wundervollen Sonntag und eine narrische Zeit!
Ich geh jetzt mal zum Samenkataloge stöbern...

LG aus der Holledau, Eure Steffi