Donnerstag, 18. Dezember 2014

Schumschei diddeldei- die Weihnacht kimmt glei...


Hallo meine Lieben,

bevor ich mich gleich wieder mit Geschenkpapier und Bandl in mein  Zimmerl verzieh, schreib ich Euch noch schnell.

Überall, im Kindergarten und Zuhause klingt derzeit ein Lied:

"Schumschei, diddeldei- die Weihnacht kimmt glei"

Ich mag es, wenn Kinder Lieder in Ihrem jeweiligen Dialekt lernen.
Bei machnen merkt man gleich das daheim auch im Dialekt gesprochen wird, bei anderen klingt es manchmal fast als tättens a Fremdsprache sprechen.

Aber das Lied will ich Euch nicht vorenthalten, den des ist so schee:

1. Am Kranz brennt a Kerzerl, in des Licht schau i gern,
jetzt sans nur noch vier Wocha zum Gebursttag des Herrn.

Schumschei diddeldei - die Weihnacht kimmt glei.

2.Zwei Kerzerl die brenna und da Glanz breit sie aus
dahoam bei der Mutta, riachts scho bsonders im Haus.

Schumschei diddeldei - die Weihnacht kimmt glei.

3. Drei Kerzel am Adventskranz machn größer den Schein
und i gfrei mi unbandig weil die Weihnacht kimmt glei.

Schumschei diddeldei - die Weihnacht kimmt glei.

4. Alle vier Kerzn die brenn und der Advent is glei um,
da Vater putzn Christbaum und Mutta richt Stubn.

Schumschei diddeldei - die Weihnacht kimmt glei.

**********

Habts was verstandn?
(Jetzt geht es in Hochdeutsch weiter.)
Singt Ihr an Weihnachten? Als ich ein Kind war, hatten wir immer kurz vor der Bescherung Konzert.
Mein Dad und ich waren beim singen und die Mama hat alles daheim hergerichtet.
Daheim wurde dann leider nimmer gesungen.
Bisher hat es bei uns Weihnachten auch noch nicht geklappt mit dem singen.
Aber dieses Jahr versuchs ichs mal... mit diesem Lied.

******
Zum Abschluss zeig ich Euch heut ein DIY von meiner Mama.
Im letzten Jahr hab ich bereits von Ihr diesen wundervollen selbstgemachten Türkranz aus Orangenscheiben bekommen.


und in diesem Jahr dieses kleine Bäumchen aus lauter Ästen


Ich wünsch Euch eine wundervolle Restwoche...der Countdown fürs Christkind läuft.
Unser Baum steht bereits, den sonst sind wir immer schon am 28 weggefahren, da wir ihn nicht nur an vier Tagen sehen wollten haben wir ihn immer schon am 3 Advent aufgestellt. Und obwohl wir in diesem Jahr daheim bleiben, darf er schon stehen.
Farblich ist er heuer eher blau weiß (bayrisch *lach*)


Ein paar besondere Dinge dürfen trotzdem nicht fehlen

Und hier meine zwei absoluten Lieblingsdinge am Baum


Beide Pferdchen stammen aus meiner Kindheit und hingen schon da immer am Chrsitbaum.

LG aus der Holledau,
Eure Steffi







Kommentare:

  1. Servus Steffi, schee die bayerischer Christbam! Und dei Diakranz is ganz wos bsonders! Schee, dass aa moi ebba bayerisch bloggt! Vui Griaß aus Niedabayern
    Emma

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi, dein Baum ist auch ganz wunderbar!
    Ich liebe deine alten Anhänger!
    Einen schönen 4. Advent.

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Steffi!
    dieses Lied hab' ich dieses Jahr in der Grundschule in Bad Niedernau (Rottenburg am Neckar)
    als schwäbisches Weihnachtslied kennengelernt. Toll, dass es so weit verbreitet ist.
    Wir singen ab der Adventszeit, und jetzt erst recht mit unseren Enkeln, den Kindern unserer Steffi!
    Viele Grüße ausm Schwobaländle,
    a scheene Weihnacht
    und i wünsch D'r, (ganz typisch Rottenburgerisch) des Christkind ins Herz!
    Christa

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass Du mich und meinen Blog besucht hast.
Hinterlasse mir doch ein paar Zeilen, ich freue mich über jeden Kommentar!