Montag, 29. September 2014

Von Pferden und Eseln...

Hallo meine Lieben,

vielen lieben Dank für Eure zahlreichen Kommentare zu meinem letzten Post, von der Apfelernte.
Dazwischen ist schon wieder einige Zeit vergangen, aber mich hats leider voll erwischt.

Bekomm ich doch tatsächlich bevor der Winter oder der Herbst losgeht schon ne Erkältung.

Naja, ich bin noch immer daheim, aber so langsam auf dem Weg der Besserung.

Nun aber zu erfreulicheren Themen... 
Wir haben hier bei uns im Ort eine Familie die zwei Esel haben. Derzeit sind es gleich drei, weil es im Mai schon wieder Nachwuchs gab. Darf ich vorstellen Joshi und seine Mama Anna.

Der ist so knuffig...
Und für die Eselchen haben sich die Besitzer einen Schlitten gekauft.
Dich Erstens gibts keinen gscheiden Winter, mit genügend Schnee.
Und zweites mögen die Esel Eltern dann wohl doch nicht so...

Und deswegen...tattaaa.
Darf ich mich jetzt Besitzerin eines wundervollen Schlittens nennen.

Es war noch ein kleines Logistik Problem zu meistern. (Der passte nämlich leider nicht durchs Türl) aber auch das haben wir geschafft. Und obwohl mein GG erst sogar nicht angetan war, von diesem Stück, gefällt es inzwischen auch ihm.

Und was sagt Ihr dazu!



Ich find ihn wunderschön. Bin immer noch ganz hin und weg.
Die einzige Frage die ich mir stelle, muss ich den irgendwie einlassen, streichen oder so?
Hat da jemand von Euch evtl Erfahung?


Ich meinem Post, geht es ja nicht nur um Esel sondern auch um Pferdchen.
In dem Kiga meiner Tochter kann man ab 4 zum Werken gehen.
Die ganze Zeit über hat sie sich darauf schon gefreut, als es dann endlich soweit war. 
Da hat sie sich gleich beim Ersten mal in die Hand gesägt, und vorbei wars mit dem Werken.

Nach ein bisserl gutem zureden und heimlichen Sägen üben, kam sie dann letzte Woche mit einem ganz zauberhaften Stück nach Hause.

Und seht selbst was jetzt einen Ehrenplatz bei mir in der Küche hat.

Ich bin ja so stolz. Ich find das hat sie ganz prima gemacht.

So, dass wars für heute... Ich hoffe in meinem nächsten Post kann ich Euch endlich von unsererm Umbau erzählen.

LG aus der Holledau, Eure Steffi




Kommentare:

  1. Das ist das süsseste Holzpferd das ich je gesehen habe! Sowas Schönes braucht unbedingt einen Ehrenplatz.
    Lg Carmen (strahlend!)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Steffi,
    moiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii die Eseln sind ja entzückend.
    Ich lieeeeeeeeeeeeeeeeeeeebe Eseln. Wir haben hier auch welche in der Nähe.

    Und da Pferdchen von deiner Tochter ist auch super lieb. Das muss wirklich einen Ehrenplatz bekommen...

    :-)

    Viele Grüße
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Oh, ich mag Esel so gerne!
    Deinen Schlitten finde ich auch toll und das Nachwuchs-Pferdchen ist zauberhaft...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Der Schlitten ist ja ein grandioses Deko-Objekt, liebe Steffi!
    Ich stelle ihn mir schon mit Weihnachts-Deko vor :-)))
    Und das Pferdchen ist ja herzallerliebst, genaus wie die Esel!
    Das mit dem Streichen ist eine gute Frage. Auf dem Bild sieht man es leider nicht so richtig. Aber wenn das Holz "roh" ist, würde ich es auf jeden Fall behandeln. Einfach mal rausfinden was es für eine Art von Holz ist und dann mal im www recherchieren!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Die Esel sind total süss
    und das Holzpferdchen deiner Tochter ist ja richtig goldig.
    Wenn du den Schlitten mit einem *Schutzlack* einpinselst ,
    kann das auf die Dauer nicht Schaden , im Gegenteil .
    Vor allem , wenn er Jahr ein Jahr aus draussen steht.
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie schön Steffi,
    ich mag doch die Esel so gerne und freue mich immer, wenn ich mal irgendwo welche sehe!
    Deine Tochter hat Talent, das Holzpferd sieht so hübsch aus, wie gut, dass sie sich von ihrem
    Missgeschick erholt und doch noch zur Säge gegriffen hat. ;-)

    Wünsche noch herrliche Herbsttage in der Holledau
    und grüße herzlichst aus Augsburg

    Gabriele

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass Du mich und meinen Blog besucht hast.
Hinterlasse mir doch ein paar Zeilen, ich freue mich über jeden Kommentar!