Dienstag, 9. September 2014

Mittendrin

Hallo meine Lieben,


schön das Ihr wieder bei mir vorbeischaut.

Da wir hier noch immer MITTENDRIN in der Hopfenernte stecken.
Süß, wir...naja die Bauern..ich eigentlich nicht. Aber ich komme mir so vor. Den gleich ein Haus weiter ist der nächste Hopfenbauern...und die Maschine, die den Hopfen vom Strang zupft läuft von 05:30- 19.30 Uhr....
und die ist nicht leise...
daher komm ich mir vor als stände ich MITTENDRIN.

Also was gibt es dann schöneres als sich noch weiter mit diesem Thema zu befassen?

Schon lange bestaune ich auf den Hopfazupfafestl immer die Werke die die Frauen aus den Strängen machen.

Also bin ich zu meiner Freundin gefahren, und die hat mir dann aus Ihrer Maschine (Bevor der 7 Meter Strang geschredert wird) drei heraus gezogen...

Es war nicht einfach. Ich hab es mir aber einfach vorgestellt... man muss erstmal schaffen, dieses lange etwas dahin zu bekommen wo man es haben möchte.
Aber fürs Erste mal bin ich ganz begeistert. Und ich werde mir da noch mehr davon holen...den jetzt gehts in meinem Kopf rund...was man da alles machen kann....

Aber hier nun mein Erstes Werk aus dem Hopfenstrangen- eine Kugel!


Ich finde sie ist ganz gut geworden... und wenn die erst trocken ist, und dann alles dunkelbraun ist...dann gefällt sie mir bestimmt noch viel besser.

was meint Ihr?



Ich wünsch Euch eine wundervolle Restwoche...bald ist wieder Wochenende...

LG aus der Holledau, Eure Steffi

P.S. hinterlast mir doch einen Kommentar...dann fängt der Tag gleich nochmal so gut an....




Kommentare:

  1. Guten Morgen Steffi

    die Hopfenkugel sieht toll aus und auch ich bin schon gespannt
    wie sie dann aussehen wird wenn sie getrocknet ist .
    Je nachdem wo sie dann steht , kannst Du ihr eine Lichterkette verpassen
    und sie auf Advent *trimmen*......sooooo lange geht das ja auch nicht mehr , seufz.
    Hab einen wundervollen Tag ,
    herzlichst
    caro

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Steffi, danke für deine Anregung! Seit eben weiß ich, was ich heuer aus meiner Hopfenernte zaubern werde! Mein Hopfengarten besteht nur aus einer einzigen Pflanze, die aber ganz erstaunliche Ausmaße angenommen hat! Vielen lieben Dank für die Anregung (dass ich da noch nicht selbst drauf gekommen bin?? Ich mach ja sonst auch aus allem möglichen Kugeln: Weiden, Draht, wildem Wein.....)
    Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
  3. Die Hopfenkugel sieht ja klasse aus, dass ist eine ganz zauberhafte Deko. Vor allem kannst Du sie den Jahreszeiten anpassen und kleine Dinge dazu stecken. Hier bekomme ich leider nirgends Hopfen, aber Stroh und Weiden...müsste doch auch gehen, oder?

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Klasse, richtig toll geworden Steffi :-)
    Da gäbe es doch bei so langen Strängen, sogar die Möglichkeit ganze Zäunerl zu bauen ;-)
    Dieser getrocknete Hopfen ist ja sehr robust, also ran ans Werk!
    Ich würde mir vor der Haustür ne Riesengirlande hinhängen, hätte ich so lange Hopfentriebe in dieser Menge ;-)
    Beneidenswert!
    Warum wohnste soweit weg?
    Käme doch glatt vorbei und würde meinen Kofferraum füllen ;-)

    LG Erika

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Steffi,
    da bin ich wieder :-)
    Hopfen mag ich sehr! Man kann toll dekorieren damit
    und die Kugel ist toll geworden!
    Ganz viele liebe gemütliche Wochenendsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Steffi ..danke für deinen Kommentar....schreib mir an meine Erwin.Schreifer@web.de deine Adresse dann werde ich dir ein paar Blütenstände der Verbenen schicken ...
    Es ist die hohe Sorte, so ca.150 cm können die schon werden.
    Dein Hopfenball gefällt mir gut, wenn der braun ist, wird er sicher auch dem Wetter trotzen....ich mag solche kreativen Sachen ...
    Schöne Zeit ....lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass Du mich und meinen Blog besucht hast.
Hinterlasse mir doch ein paar Zeilen, ich freue mich über jeden Kommentar!