Montag, 10. September 2012

Humulus lupulus . Gewinner

Humulus lupulus -  Hopfen

Immer wieder werde ich gefragt..wo ist den die Holledau? Was ist die Holledau?
Heute zeig ich Euch mal ein kleines bisschen was meine Heimat so besonders macht...

Die Holledau - Hallterau (dazu später mehr) ist das größte zusammenhängende Hopfenanbaugebiet der Welt

Die Holledau erstreckt sich über die Regierungsbezierke Ober- und Niederbayern auf Teile der Landkreise Pfaffenhofen, Freising, Kelheim, Landshut und Eichstätt. Die Gesamtfläche der Holledau beträgt circa 2.400 km².

Und was ist so besonders an diesem Hopfen? 
(Er ist dafür verantwortlich das wir sooo lecker Bier trinken können :-)

Egal in welche Richtung man schaut, überall stehen die 7-9 Meter hohen Hopfenstangen/ Hopfenmäste. Sie zieren die Landschaft und machen sie so unverwechselbar. 

Sieht es nicht ganz herrlich aus? Wir wohnen nun seid knapp vier Jahren hier, aber die Holledau hab ich sofort in mein ♥ geschlossen. Immer wenn ich von wo anders wieder Richtung Heimat fahre und ich sehe dann die Ersten Hopfenstangen... dann geht mein ♥ auf.

♥♥♥

So, nun zur Hopfenernte...


Zwei oder drei Triebe werden um einen Draht als Kletterhilfe gelegt und wachsen bis Ende Juli auf eine höhe von ca. 7 Metern. 

Sind die Ähren der weiblichen Pflanze reif, werden die Hopfenreben während der etwa dreiwöchigen Erntezeit  (dieses Jahr gings am 25. August los) knapp über dem Boden abgeschnitten, von den Gerüstanlagen gerissen und zum Hof gefahren. 


Ich durfte diesmal bei der Ernte dabei sein und hab extra für Euch Fotos gemacht.

Dort werden von Pflückmaschinen die Dolden vom Hopfenstock getrennt. 
Das heißt ein Arbeiter hängt von Hand die Reben rein und diese werden dann nach oben gezogen.
Dort wird dann die Dolde gelöst.


Von da werden die Dolden auf Förderbänder zur Darre transportiert und getrocknet






Erstes Trocknen





Nach dem Trocknen wird wieder ein bisschen Feuchtigkeit zugeführt, um dann anschl. die Dolden in Säcke zu pressen und für die weitere Verarbeitung zu lagern.


Ich fand es super spannend mal bei der Ernte dabei sein zu dürfen.
Ich wollte so etwas unbedingt mal sehen... ich hoffe ich habe alles so wieder gegeben wie es mir auch erzählt wurde.

Jetzt wollt ich Euch noch erklären warum ich Holledau sag und nicht Hallertau.
Ach ja, und wolltet Ihr wissen wo das ist? Hier


Hallertau - Holledau
(Infos von hier

Die ursprüngliche Bedeutung des seit dem 14. Jahrhundert gebräuchlichen Namens ist nicht völlig geklärt. Am wahrscheinlichsten ist wohl die Zusammensetzung aus den althochdeutschen Wörtern „Hardt“ (= Wald) und „hall“, ablautend von „helan“ (= verbergen, hehlen) zu „Hal hart“, also einem Wald, der sein Inneres verbirgt, d. h. ein wilder Urwald, dem noch der Flurname „Au“ angehängt wurde. Die ursprünglich namensgebende Flur soll ein auch heute noch auf topographischen Karten mit dem Namen "Holledau" bezeichnetes Waldstück südöstlich von Schweitenkirchen sein.

Die offizielle Schreibweise stammt erst aus dem Jahr 1926, als der Name der Ortschaft Au von „Au bei Freising“ in „Au in der Hallertau“ umgeändert wurde.
Wohl eher ins Reich der Fabeln gehört die mündlich tradierte Geschichte, dass ein Fürst, als er in der Schlacht von Gammelsdorf (1313) in Bedrängnis kam, mit den Worten "Hol’ Er d’ Auer" um Hilfe schickte, woraus sich dann der Name Hallertau für die Region um Au entwickelt haben soll. 








nach der Ernte..





♥♥♥

Und noch eine ganz wichtige EILMELDUNG:
Ich hatte ja diese wunderhübschen Dinge gesehen und habe damit eine Verlosung gestartet.

Ich war ja ganz baff wie viele von Euch diesmal mitgemacht haben...
...deswegen erstmal ein ♥liches HALLO an alle neuen Leser, schön das Ihr zum mir gefunden habt.

Ihr seid alle (neue, alte und anonyme) in meinen Lostopf (ja, ich weis das ist ein Teller) gehüpft 

und tattaaaaa gewonnen hat:


♥lichen Glückwunsch. 
Eine Mail an Dich ist bereits unterwegs.


Uiiii des warn heut aba fui Buidl. Schee das des bis ganz hintn o gschaut habts.

Pfiarts aich... bis bald... 
Eure Steffi aus da Holledau

....ooooO................. 
....(....)........Ooooo... 
.......(........(....)... 
......\_.)........)../.... 
.................(._/..... 






Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch an Sandra für den tollen Gewinn!

    Liebe Steffi,
    vielen Dank für den interessanten Bericht der Hopfenernte... Ich fände so etwas auch mal spannend, zumal ich ja auch gern Bier trinke!
    Liebe Grüße
    Brinja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Steffi,
    schön, dass Du uns das mal erklärt hast, ich habe mich nämlich auch schon gefragt, was die Holledau ist, denn gehört hab ich das noch nie.Und Hopfen hat für mich auch eine nostalgische Bedeutung. Immer, wenn meine Großeltern uns als Kinder abgeholt haben und wir zu ihnen gefahren sind, mußten wir auch an einem Hopfenfeld lang und als Kind hat mich das wahnsinnig beeindruckt. Heute habe ich als Erinnerung an meine Großeltern Hopfen im Garten wachsen, genauer gesagt, klettert er an der Terasse hoch. Wenn er blüht, freue ich mich immer, aber wenn er dann abgeschnitten werden muß, ist das eine unheimliche Krümelei.....
    Hab noch einen schönen Tag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön das es auch Dir gefallen hat. Das mit dem Hopfen im Garten hat ich auch schon mal, da wohnte ich aber noch in München und hatte ne Dachterrasse.

      LG Steffi

      Löschen
  3. Liebe Steffi, danke vielmals für die tolle Erklärung zum Hopfenanbau...für mich sehr interessant, wo ich doch so gerne Bier trinke!
    Herzliche Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ich trinke gerne mal ein Bier.. Allerdings am liebsten ein dunkles Radler von Auer...mhhhh

      LG Steffi

      Löschen
  4. Oh, das war spannend! Weingebiete kenne ich ja, aber Hopfenanbau sehe ich zum ersten Mal.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dass musst Du aber mal nachholen...im nächsten Jahr einfach mal ein verlängertes Wochenende in der Holledau einplanen.

      LG Steffi

      Löschen
  5. Auch hier nochmal vielen lieben Dank freu mich über den Gewinn ............... ;-)

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      ich hoffe das Packerl ist spätestens morgen bei Dir :-))

      LG Steffi

      Löschen
  6. Ich weiß wo sie ist, ich lebe in einem hessischen Rohrbach und wir haben eine Partnerschaft mit der Theatergruppe Rohrbach, da wurden schon viel Hopfen Schnaps getrunken und auch schonmal das Hopfen Museum besucht ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na endlich mal jemand der sich auskennt :-))))
      Rohrbach ist 15 Minuten von uns entfernt.

      LG Steffi

      Löschen
  7. Liebe Steffi
    Da hab ich ja was ganz Tolles verpasst. Den glücklichen Gewinnerinnen herzliche Gratulation. Nun denn, ganz verpasst hab ichs ja nicht, denn all das Interessante über den Hopfen und über das Anbaugebiet durfte ich jetzt ja noch nachlesen. Wirklich sehr interessant und jetzt weiss ich auch, wo in etwa ich dich bzw. dein Zuhause hintun muss.
    Ich wünsch dir einen guten Wochenstart.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, dass Du mich und meinen Blog besucht hast.
Hinterlasse mir doch ein paar Zeilen, ich freue mich über jeden Kommentar!