Donnerstag, 24. Mai 2012

DIY - Hängekranz

Seid zwei Jahren hab ich nun über unserem Esstisch eine Lampe hängen die ich furchtbar find.
Und eigentlich sollte sie da nur vorüber gehen hängen, bis wir etwas schönes gefunden haben. Tja und wie das so manchmal ist.... anrangiert man sich.
Und findet Kompromisse.. Ich habe dann, weil die Lampe so doof oben an der Decke klebt (was mein GG ja ganz toll findet, weil "Mann" sich an anderen Lampen immer den Kopf anhaut) einen Ast dran gehangen. Diesen habe ich immer der Jahreszeit entsprechend dekoriert.

Da wir vor zwei Wochen endlich unsere Terrassentür bekommen haben, musste ich für den Einbau alles abhängen. Dabei hab ich entdeckt, dass der Ast erstens etwas staubig ist *hüstel* und zweites doch schon in die Jahre gekommen ist.
So musste etwas neues her...
Und ganz zufällig fand ich den schönen Blog von Amy.
Und Amy hat im April gebastelt... und ich hab es Ihr gleich getan, gestern.
Ein bisschen abgewandelt ist folgendes entstanden. Ist er nicht ganz zauberhaft?



Hier findet Ihr die Anleitung:
Zuerst biegt ihr aus einem Drahtkleiderbügel einen Kreis, den Aufhänger biegt Ihr nach oben.
Das macht Ihr dann mit beliebig vielen Kleiderbügeln.
Die wurstelt Ihr ein bisschen zusammen. Ich hab sie dann noch mit etwas Draht umwickelt.
Anschließen habe ich aus den Resten unseren neuen Vorhanges mit der Zackenschere schmale Streifen geschnitten. Diese bindet Ihr dann an dem Kranz fest.
Aufhängen und fertig... tatataaaaaaaaaa









Macht Ihr auch einen Kranz?

Liebe Grüße aus der Holledau, Eure Steffi

1 Kommentar:

Vielen lieben Dank, dass Du mich und meinen Blog besucht hast.
Hinterlasse mir doch ein paar Zeilen, ich freue mich über jeden Kommentar!